BUND Aulendorf – Storchenprojekt


15. Mai 2017

Ein Ei im Webcam-Nest! Ab heute wird wieder gebrütet!

Category: Störche – Bettina Fieber – 09:10

Storchenpaar Gertrud und Fridolin saßen in ihrem Nest in der Zollenreuther Straße ab 17. März auf den Eiern und brüteten. Ab 20. April ist ein erstes Küken geschlüpft. Jedoch standen am Tag nach dem starken Schneefall beide Altstörche im Nest. Seitdem sind sie kaum mehr auf dem Nest in der Zollenreuter Straße gewesen. Ob ein Storchenkampf zur Aufgabe der Jungstörche beigetragen hat ist unbekannt. Denn inzwischen hatte sich ein weiteres Storchenpaar im Kameranest niedergelassen. Die Jungstörche  sind jedenfalls wegen des Wintereinbruchs ums Leben gekommen. Fridolin und Gertrud haben daraufhin eine Nacht auf dem Schloßnest übernachtet.
Gertrud und Fridolin haben  ihr Revier gegen die Eindringlinge verteidigen müssen. Normal dulden Störche keine anderen Störche in ihrem Revier außer Futter gäbe es im Überfluss, so zum Beispiel durch Zufütterung oder ein riesiges Feuchtwasserbiotop. Inzwischen sind mehrere andere Störche da gewesen. Frridolin und Gertrud wechselten ihren Standort, waren mal hier und dort. Das  Paar im Kameranest gegenüber vom Aulendorfer Hof beginnt am Montag 15.05.2017 zu brüten – zum letztmöglichen Termin, um eine Brut erfolgreich abschließen zu können. Ein erstes Ei war iam Wochenende im Nest, ein zweites dürfte heute folgen und damit wird die Brut begonnen.  Wenn es diesmal besser läuft schlüpfen ab 16. Juni die ersten Küken.

Tags:

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.