BUND Aulendorf – Storchenprojekt


23. Juni 2017

Altstörche mussten ihre Brut aufgeben

Category: Allgemeines,Störche – Bettina Fieber – 14:32

Seit 22.06.2017 zeigt die Kamera, dass das Nest verwaist ist. Das verbliebene Storchenküken ist offensichtlich an den Folgen des schweren Gewitters vor 2 Tagen gestorben. Die Altstörche nutzen das Nest noch zur Übernachtung, haben aber nun eine geringere Nestbindung. Dabei sahen die Voraussetzungen für diese Brut gut aus: Geschlüpft in der warmen Jahreszeit ohne längere Regenperioden oder Kälteeinbrüche hätten sie sich gut entwickeln können. Das erste Küken ist sehr wahrscheinlich an den Folgen eines heftigen Gewitterregens in den Vortagen ums Leben gekommen, das zweite nun in der Folge des Unwetters, bei dem es stark regnete und sogar hagelte. Möglicherweise hat es sich im Nest durch die Nässe unterkühlt. Die beiden Eier sind auch nicht mehr im Nest sichtbar. Hier ist auch nach mehr als einer Woche kein Küken geschlüpft, entweder weil sie nicht befruchtet waren oder die Küken bereits vorher verstorben sind. Die Altstörche werden die Eier vom Nest gestoßen haben.

Für sie wird es ruhig: die Störche werden noch bis August/September Nahrung in den umliegenden Wiesen suchen und sich dann auf den Winterzug Richtung Süden aufmachen. Hoffen wir, dass wir in Aulendorf im nächsten Jahr mehr Glück mit dem Storchennachwuchs haben.

Tags:

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.