BUND Aulendorf


3. Juni 2021

BUND sucht Storchenpaten für Jungstörche

Category: Störche – Administrator – 11:40

Storchenberingung am Freitag 4.6. um 18.00 Uhr

AULENDORF – Der Bund für Umwelt- und Naturschutz betreut seit Jahren die Aulendorfer Störche. Dieses Jahr gibt es in Aulendorf wieder Storchennachwuchs. Der BUND sucht deshalb Storchen-Paten, die den BUND unterstützen und den Jungstörchen einen Namen geben dürfen. Weitere Informationen erhalten sie beim Bruno BUND-Vorsitzender Bruno Sing, Tel. 0173/6454673 oder email hidden; JavaScript is required.

Die Storchenfamilie ist schon seit Jahren in Aulendorf, und es ist ihr drittes Nest.
Der Storchenmann Fridolin ist bereits seit 2008 in Aulendorf, und die Störchin Gertrud (Ringnummer A7504) ist seit 2011 in Aulendorf. Bereits im dritten Jahr bevölkert das Storchenpaar das Nest in der Zollenreuterstraße und bisher gab es dort noch keinen Storchennachwuchs. Das Zeitfenster für die Beringung ist recht kurz. Sie sollte erst vorgenommen werden, wenn die Jungstörche etwa fünf Wochen alt und dann genügend robust sind, die Beringungsprozedur zu ertragen. Andererseits sollten sie nicht älter als sechs Wochen sein, denn dann verlieren sie das angeborene Verhalten, dass sie sich bei Gefahr tot stellen und ein Fluchtversuch könnte fatale Folgen haben. Hoffentlich überleben die Jungstörche auch die nächsten Tage bis zur Beringung.
Die Aulendorfer Jungstörche erhalten am Freitag 4.6.2021 von Ute Reinhard, der Storchenbeauftragten des Regierungspräsidiums Tübingen, Frau Ute Reinhard, ihre Ringnummer. Beginn der Aktion am Storchennest in der Zollenreuterstraße / Ecke Kornhausstraße ist um 18.00 Uhr. Zaungäste sind willkommen. Der BUND weißt darauf hin, dass die aktuellen Coronaauflagen eingehalten werden müssen.
Die beiden Jungstörche im „Nest Zollenreuter Straße“ sind bereits kräftig und haben die Kälte- und Regenperiode gut überstanden. Das Storchennest ist mit der Drehleiter der Feuerwehr erreichbar und Frau Reinhard kann alles vom Feuerwehrkorb aus erledigen. Dabei werden die Jungvögel auch auf ihren Allgemeinzustand untersucht, ihre Schnäbel werden geputzt, und sie werden gewogen.

Die beiden Jungstorch im Storchennest in der Zollenreuter Straße
Foto: Bruno Sing, BUND-Aulendorf
Tags:

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.